Hilfsnavigation:

Zielvereinbarung

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

Für die Sicherstellung eines langfristigen Unternehmenserfolgs müssen insbesondere in dynamischen Zeiten die Kräfte aller Mitarbeiter in optimaler Weise gebündelt werden. Dafür gilt es, das Handeln von Mitarbeitern und Führungskräften an der Unternehmensstrategie auszurichten – denn letztlich ist der Erfolg des Unternehmens auf den Beitrag jedes einzelnen Beteiligten zurückzuführen.

Doch wie gelingt es, die Leistung eines jeden Mitarbeiters an den strategischen Unternehmenszielen zu orientieren und ihn gleichzeitig zu motivieren?

Möglich wird dies durch den Einsatz eines stringenten und gleichzeitig flexiblen Steuerungsinstruments. Die Zielvereinbarung gewährleistet eine konsequente Unternehmenssteuerung durch Ausrichtung an den übergeordneten Unternehmenszielen und motiviert jeden einzelnen Mitarbeiter durch individuelle Ziele und einer damit verbundenen Belohnung herausragender Leistungen.

Wurde das Instrument der Zielvereinbarung in der Vergangenheit nur auf den Ebenen der Unternehmensführung und des oberen/mittleren Managements angewendet, zeigt sich heute eine zunehmende Verwendung auf allen Mitarbeiterebenen.

Unser Fokus bei der Umsetzung liegt vor allem auf klar definierten, messbaren Zielgrößen und einem transparent gestalteten, nachvollziehbaren und partizipativ gesteuerten Prozess. In diesem Zusammenhang ist die Kommunikation der entscheidende Faktor für den Erfolg des Instruments. Nur wenn Systeme von den Mitarbeitern verstanden, akzeptiert und somit gelebt werden, erfüllen sie den gewünschten Effekt und tragen zur Wertschöpfung des Unternehmens bei.

Der Nutzen unseres Ansatzes im Überblick:

  • Konsequent nachhaltige, langfristige Unternehmenssteuerung
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und des added value des Unternehmens
  • Förderung der Leistungs- und Ergebnisorientierung
  • Steigerung der Mitarbeitermotivation und -partizipation
  • Nutzung von Zielvereinbarungen für variable Vergütungssysteme