Hilfsnavigation:

Potenzialeinschätzung und Talent Management

Unternehmenserfolg ist erfolgreiches Talent Management und die Ausrichtung des Potenzials der Mitarbeiter in die richtige Richtung

Die Potenzialeinschätzung gilt zu Recht als eines der anspruchsvollsten Führungsinstrumente, zumal die Führungskraft vor der schwierigen Aufgabe steht, das Potenzial seiner Mitarbeiter valide einzuschätzen und nachvollziehbar zu begründen. Ziel ist es, aus dem Einschätzungsergebnis konkrete und v.a. anforderungsgerechte Handlungsempfehlungen für das Talent Management - bspw. im Sinne der mitarbeiterspezifischen Karriere- oder Personalentwicklung - abzuleiten.

Es geht insbesondere um die Analyse der Stärken und Entwicklungsfelder eines Mitarbeiters, die aus der reinen Arbeitssituation heraus nicht sofort identifizierbar sind, und damit die Ableitung eines persönlichen Kompetenzprofils. Die Herausforderung besteht somit darin, nicht die aktuelle Leistung eines Funktionsinhabers sondern sein Potenzial für die Übernahme weiterführender Aufgaben und Funktionen zu beurteilen.

Die Auswahl der hierzu auf dem Markt angebotenen Instrumente ist daher so bunt wie kompliziert und nicht selten mit viel Zeit und Kosten verbunden.

Unser Ansatz konzentriert sich auf die Analyse des anforderungsorientierten Potenzials eines Mitarbeiters, ist damit kostengünstiger, weniger zeitintensiv und v.a. zielführender, da nur jene Kompetenzen des Mitarbeiters eingeschätzt werden, die für das „Matching“ mit einer bestimmten Funktion notwendig sind.

Ausgangspunkt der von unseren Kunden präferierten Potenzialanalyse ist ein klar definiertes Anforderungsprofil einer Funktion, eines Job-Levels oder einer Karrierestufe. Hierauf aufbauend werden im nächsten Schritt kundenspezifisch Personen-Kompetenzen abgeleitet, bezüglich derer der Mitarbeiter seitens der Führungskraft eingeschätzt wird.

Der Nutzen unseres Ansatzes im Überblick:

Die Ergebnisse der Potenzialeinschätzung („Matching“) stellen die Basis für ein erfolgreiches Talentmanagement dar:

  • Identifikation von Potenzialträgern
  • objektiver Überblick über Stärken und Entwicklungsfelder der Mitarbeiter
  • Entscheidungsbasis für Laufbahnentwicklung und zukünftige Funktionsbesetzungen
  • gezielte, effektive und kostenbewusste Planung von Personalentwicklungs-Maßnahmen
  • strukturiertes Feedback über das persönliche Kompetenzprofil
  • Benchmarks und "Wettbewerbsanalysen" der unternehmensspezifischen Potenzialsituation