Hilfsnavigation:

Führungsforum Düsseldorf: 25.02.2015

Reicht es smart zu sein, um erfolgreich zu sein?

 

Am Mittwoch, den 25.02.2015 fand das SMS CONSULTING Führungsforum 2015 im Museum Kunstpalast in Düsseldorf mit dem Titel: Zielvereinbarung „Führungsmethode ohne große Wirkung“ statt. Dabei diskutierten die Teilnehmer, Geschäftsführer und Personaler aus den Reihen verschiedenster Unternehmen, angeregt über ihre tägliche Arbeit mit Zielvereinbarungen und tauschten sowohl positive als auch negative Erfahrungen aus.


„Zielvereinbarungen sind ein Thema, was uns nun schon seit 25 Jahren begleitet und trotzdem noch aktuell ist“, sagte Dr. Manfred Strombach, Managing Partner bei SMS CONSULTING, in seiner Auftaktbegrüßung. Ihm folgte Matthias Rasch, Director SMS CONSULTING Frankfurt, der die Ergebnisse der aktuellen Studie von SMS CONSULTING zum Thema Zielvereinbarungen mit der These „Zielvereinbarungen - Mehr Aufwand als Ertrag?“ vorstellte. An der Studie hatten 120 Geschäftsführer und Personalleiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen. Die in der Studie gewonnenen Erkenntnisse gaben im Anschluss hinreichend Anlass zur Diskussion.


Einen weiteren Vortrag hielt Thomas Sänger, Geschäftsführer der Generali Services Deutschland GmbH, der den Aufwand und Ertrag des Zielvereinbarungssystems in seinem Unternehmen beleuchtete. Nach einer kurzweiligen Mittagspause mit Besuch der Kunstausstellung stellte dann Helmut G. Meyer seine Erfahrungen mit Zielvereinbarungssystemen in verschiedenen Unternehmen vor. Den Abschluss bildete Frau Heike E. Weishaupt, Vice President Human Resources Benteler Distribution International GmbH, die einen Vortrag über die internationale Einführung eines einheitlichen Zielvereinbarungssystems für Vertriebsmanager hielt.


Die sich den Vorträgen anschließenden Round Tables sowie die abschließende Diskussion wurden durch die SMS Partner Bert Schmeer und Andreas Nitschke begleitet. In diesen bildeten sich drei Schwerpunkte heraus:


• Zielvereinbarungen erzeugen hohe Anforderungen an das Führungsverhalten von Vorgesetzten
• Transparentere und konsequentere Gestaltung des Prozesses
• Wertschätzung für Zielvereinbarungen aus der Ebene der Geschäftsführung


Hier konnten sowohl Teilnehmer als auch Referenten starke Verbesserungspotentiale entdecken.
Als Fazit formulierte Andreas Nitschke, Partner von SMS CONSULTING, treffend: „Zielvereinbarungen sind immer noch eine aktuelle Führungsmethode. Jedoch sollte der Prozess genau betrachtet, sorgfältig durchgeführt und ständig verbessert werden.“

 

Studie zu Zielvereinbarungen 2015